Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schölbusch, m.

schölbusch, m.
ein busch, der bei starkem sturmwinde vor den deich schräg gegen den lauf des stroms vorgelegt und mit faschinen befestigt wird, um die aushöhlung oder ausspülung des deichs zu verhindern. Jacobsson 7, 267ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1896), Bd. IX (1899), Sp. 1449, Z. 59.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schölbusch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sch%C3%B6lbusch>, abgerufen am 23.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)