Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schölfaschine, f.

schölfaschine, f.
im deichbau, faschine, die auf der obersten fläche eines stockwerks hinter dem kantenzaun festgepfählt wird, um das wegspülen der erde von der stoppellage zu verhindern Jacobsson 7, 267ᵇ. Krünitz 147, 606.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1896), Bd. IX (1899), Sp. 1452, Z. 50.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schölfaschine“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sch%C3%B6lfaschine>, abgerufen am 23.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)