Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schöngemalt, adj.

schöngemalt, adj.:
nach dem tanze ruhte sie (die kultur in einem allegorischen ballet) auf einer dünnen, durchsichtigen und schöngemahlten wolke aus, die ihre verehrer aus vielen fetzen zusammengeflickt hatten. Klinger 3, 30.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1896), Bd. IX (1899), Sp. 1510, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schöngemalt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sch%C3%B6ngemalt>, abgerufen am 29.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)