Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

schöngestalt, f.

schöngestalt, f.
schöne gestalt: dann einer häszlichen ist es ehrlicher, wann sie von wegen jres tugendlichen, freundlichen und züchtigen wandels geliebet wird, unnd also durch tugendhaffte mittel huld erlanget, dann wann sie schlecht der hinfälligen schöngestalt halben lieb und werd wird. Fischart ehz. 436 (ausg. von 1597 C 1ᵃ);
denn ruf und schicksal bestimmten fürwahr die unsterblichen
zweydeutig mir (Helena), der schöngestalt bedenkliche
begleiter.
Göthe 41, 181.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1896), Bd. IX (1899), Sp. 1510, Z. 20.

schöngestalt, adj.

schöngestalt, adj.,
vgl. gestalt, adj. 3 oben th. 4, 1, 2, 4178:
find ich so den menschen wieder,
dem wir unser bild geliehn,
dessen schöngestalte glieder
droben im Olympus blühn?
Schiller 11, 293.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1896), Bd. IX (1899), Sp. 1510, Z. 29.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schöngestalt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sch%C3%B6ngestalt>, abgerufen am 03.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)