Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schönlateinisch, adj.

schönlateinisch, adj.
schönes, classisches latein schreibend oder sprechend: ists nicht eine wahre schande [dieser zeit], dasz es grosze und schönlateinische schriftsteller dieser zeit gibt, die in ihrer sprache barbarn waren. Herder 1, 374 Suphan; da sein (des Cudworth) ausleger und schönlateinischer prediger (Dickinson) es meist noch ärger gemacht, der gewisz keinen fuszbreit aus seiner beredsamkeit wegzugehen lust hatte. 6, 443.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1896), Bd. IX (1899), Sp. 1521, Z. 57.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schönlateinisch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sch%C3%B6nlateinisch>, abgerufen am 29.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)