Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

schlackerig, adj.

schlackerig, adj.
1)
schmutzig nasz, aus regen und schnee gemischt: schlackeriges wetter, schlackerige witterung; niederdeutsch slakkerig weder, anhaltendes regnichtes wetter, welches die straszen kotig macht. brem. wb. 4, 799; älter und ursprünglich schlackericht:
im winter ..
sogar wenns schlackricht, und nicht friert.
Brockes 6, 195.
2)
mundartlich schlackerig im ostdeutschen, niedergetretene, schlappige schuhe tragend, und dann übertragen auch nachlässig, liederlich im anzuge. Bernd 259.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1894), Bd. IX (1899), Sp. 261, Z. 46.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schlachterz schlankaffe
Zitationshilfe
„schlackerig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/schlackerig>, abgerufen am 12.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)