Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

schlipper, m.

schlipper, m.
zu schlippen.
1)
nd. slipper, gleiter, schlüpfer, einmaliges gleiten, glitschen, abschlüpfen, fehler, miszgriff. ten Doornkaat Koolman 3, 204.
2)
im westlichen Hessen ist schlipper die bezeichnung eines zulegemessers ohne feder oder eines federlahmen messers der art. Vilmar 356. eigentlich wol ein messer, das nicht kräftig zuschnappt, sondern gewissermaszen leise zugleitet. vgl.schlippen 1.
3)
schlipper, geronnene milch. das gleitende oder schlüpfrige ist anscheinend der grund der bezeichnung. vgl.schlippermilch: aus den eutern gewinnen sie süsze milch, und nachher machen sie den sauren schlipper daraus. Immermann 1, 10 Boxberger. im gegensatze zu molken: (die milch) fährt in reue und scham zu den klaren molken und dem gehaltvollen schlipper aus einander. 11.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1895), Bd. IX (1899), Sp. 750, Z. 18.

schlipper, adj.

schlipper, adj.,
s. schlipfer.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1895), Bd. IX (1899), Sp. 750, Z. 17.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schlichter schlunks
Zitationshilfe
„schlipper“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/schlipper>, abgerufen am 15.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)