schriftprobe f
Fundstelle: Lfg. 10 (1897), Bd. IX (1899), Sp. 1746, Z. 67
zur prüfung, untersuchung ausgewählte ausschnitte in schrift oder druck: aus den schriftproben lassen sich die eigenthümlichkeiten seiner handschrift deutlich erkennen. in neuerer zeit besonders im paläographischen sinne: deutsche schriftproben aus dem 13. jahrh.; von zur auswahl vorgelegten arten von druckschrift: ich habe die schriftproben durchgesehen und finde einige darunter, die mir überaus wohl gefallen. Schiller briefe 3, 364 Jonas.
Zitationshilfe
„schriftprobe“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/schriftprobe>, abgerufen am 20.04.2018.

Weitere Informationen …