Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

schulleute

schulleute,
plur., gebraucht als plur. zu schulmann: die meisten übersetzungen derer autoren classicorum sind von schulleuten verfertiget worden, die entweder aus itzerwehnten mangel guter belohnung .. oder aber aus mangel eines reinen und hochteutschen styli, als welchen man nicht in schulen, sondern in gesellschafft anderer leute und lesung anderer bücher begreiffet, uns keine anmuthige version geben wollen oder können. Thomasius von nachahmung d. Franzosen 17, 4 Sauer; der character unsers Wuz hatte, wie der unterricht anderer schulleute, etwas spielendes und kindisches. J. Paul uns. loge 3, 124; wir thaten oft selbst haussuchung nach den mängeln junger ehe- und schulleute. a. d. teufels papieren 1, 60. vielleicht anders, als 'auf der schule gebildeter':
schul-leute.
leute die ausz schulen kummen, sind gelehrt zu practiciren;
selten aber, bisz gelerntes sie erfahren, zum regiren.
Logau 2, 182, 27.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1897), Bd. IX (1899), Sp. 1957, Z. 28.

schulmann, m.

schulmann, m.,pl.
(s. dies).
1)
homo de schola Stieler 1722, vir ad informationem in scholis aptissimus Frisch 2, 232ᵃ, der zum schulamt, zum unterricht fähig ist Adelung, der das schulwesen versteht Campe: siehet nun gleich ein geübter schulmann, wie man eines oder das andere bessern sollte, so darff er doch nichts sagen, er möchte sonst den namen haben, als wolte er solche grosze und gelehrte leute tadeln. Weise erzn. 85; aber dasz die obrigkeit sich umb die interna bekümmern will, und doch keine erfahrne schulmänner zu rathe zeucht, zum exempel, dasz sie die autores vorschreibt, ja wohl gar den modum tractandi beyfügt, das ist zu viel. 86; es ist zwar eine klage manches schulmanns, wie ich gelesen habe, dasz auch die jetzt gar zu sehr angestrengte jugend nachher schläfrig werde. Immermann 3, 126 Boxberger. Adelung bemerkt, dasz das wort im weiteren sinne von schullehrer nicht üblich sei, und noch heute verbindet man meist den begriff der erfahrenheit, tieferen einblicks in das wesen der schule damit. doch wird es in älterer wie in neuerer sprache daneben auch ganz wie schullehrer gebraucht (vergl. oben Stieler 1722 und die unter schulleute gegebenen belege): ich bekam aber den bösen schulmann nicht zu gesicht. Keller 1, 37.
2)
vertreter streng methodischer wissenschaft, theoretiker, methodicus Stieler 1237, cathedrarius philosophus 1722: diese drei personen (geschäftsmann, staatsmann, weltmann) sind nun darin einig, dem schulmann zu leibe zu gehen, der für sie alle und zu ihrem besten theorie bearbeitet. Kant 5, 368.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1897), Bd. IX (1899), Sp. 1957, Z. 69.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schuldung schutzland
Zitationshilfe
„schulleute“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/schulleute>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)