Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schwängerung, f.

schwängerung, f.
ingravidamento, impregnamento Kramer dict. 2, 696ᵇ; praegnatio, vulgò impraegnatio, melius graviditas, gestatio uteri, foetura Stieler 1973; gravidatio Frisch 2, 241ᶜ. im sinne von schwangerschaft: sie haben, zeit ihrer schwängerung, mit solchen unbändigen gelüsten würklich zu schaffen gehabt. Mauriceau (1681) 56; die schwängerung eines weibs, eigentlich genommen, ist anderst nichts, als ein geschwulst desz bauchs, verursachet von einem in der beer-mutter ligenden kind. 86; gegen die letzte monaten der schwängerung. 206; zeit währender schwängerung. ebenda. dazu auch: die after-schwängerung, oder nach-empfängnus .. ist anders nichts, als eine wiederholte empfängnus, die geschicht, wann ein weib, die schon schwanger, zum andern mal zu empfangen kommet. 109. bildlich: die geistliche schwängerung. Scheffler, s. schwanger 3, a.; gemütsschwängerung, arrogantia, superbia Stieler 1973. — dazu zusammensetzungen wie schwängerungsklage, -sache.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1898), Bd. IX (1899), Sp. 2242, Z. 40.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schwängerung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/schw%C3%A4ngerung>, abgerufen am 23.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)