Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schwänzerin, f.

schwänzerin, f.
zu schwänzer.
1)
nach schwänzerinn, foemina fastigium suum altius extollens et pectus projiciens, atque subnixa ambulans. Stieler 1955.
2)
in fuchsschwänzerin, s. theil 4, 1, 1, 356.
3)
nach 2, schwäntzerinn, quae decipit Steinbach 2, 534.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1898), Bd. IX (1899), Sp. 2271, Z. 18.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schwänzerin“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/schw%C3%A4nzerin>, abgerufen am 26.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)