Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schwäumlich, adj.

schwäumlich, adj.:
ah, das ist ein gesichtchen! das ein leibchen! ich glaube, meiner treu, sie selbst sollten darüber ein bischen schwäumlich im kopfe werden. Weisze kom. opern 1, 273 (liebe auf dem lande 3, 3).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 13 (1898), Bd. IX (1899), Sp. 2364, Z. 22.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwäherin schöpfquelle
Zitationshilfe
„schwäumlich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/schw%C3%A4umlich>, abgerufen am 23.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)