Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

schweinrippe, schweinsrippe, f.

schwein-, schweinsrippe, f.
rippe vom schwein; im dimin., als essen: am weihnachtstage wird immer das erste sauerkraut genossen, und so wurde es auch hier aufgestellt und mit schmackhaften schweinsrippchen. Keller 1, 355.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 13 (1898), Bd. IX (1899), Sp. 2452, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
schwebbogen schwengel
Zitationshilfe
„schweinrippe“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/schweinrippe>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)