Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

selbstwichtig, adj.

selbstwichtig, adj.:
da indessen zween bekannte und einander so ungleiche deutsche schriftsteller sich an den fuszzehen der Wink(elmannschen) kunstgeschichte, der eine so lehrreich, der andre so selbstwichtig beschäftiget. Herder 2, 128 Suphan; kein Herodot .. kündigte sein thema so kostbar, so selbstwichtig an, als wenn man blos der stirne nach von aller welt schon mit zurückfahrender bewunderung empfangen werde. 3, 375.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 504, Z. 33.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
selbstvertagung seuge
Zitationshilfe
„selbstwichtig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/selbstwichtig>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)