Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

seldenreich, adj.

seldenreich, adj.
reich an selde, heil, glück, segen (s. dies oben), auch säldenreich geschrieben, mhd. sældenrîche, daneben sælderîche Lexer mhd. handwb. 2, 581:
nun kusz mich lieb noch zu ainer stund,
mich sældenreiche raine.
Hätzlerin 1, 8, 44;
ein jegliches tet hoffen
ein selden reichen tag.
Böhme altd. liederbuch nr. 20, 4, 4
(bezeugt aus dem 16. jh., wahrscheinlich aber aus dem 15. jh. stammend).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 513, Z. 11.

seltenreich

seltenreich,
raramente ricco cioè scialacquatore. Kramer deutsch-ital. dict. 2 (1702), 766ᶜ; mhd.:
Unrât unt her Schaffe niht die komen mir vil drâte,
und einer, heiʒet Seltenrîch, der mich vil wol erkennet.
minnes. 2, 94ᵃ Hagen.
vgl. Andresen volksetym.⁴ 150 und die vorigen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 547, Z. 23.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
selbstvertagung seuge
Zitationshilfe
„seldenreich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/seldenreich>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)