Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

selwort, subst.

selwort, subst.:
wenn er (der vogt) die neun selworthe auf dem Grinderwald bereiten soll. weisth. 3, 296 (gegend von Nienburg, von 1540). das wort ist wol eigentlich nd., vergl. Schiller-Lübben 4, 186ᵃ, wo es als gleichbedeutend mit nd. sadelhof (s. sattelhof oben theil 8, 1826 und sedelhof theil 9, 2807) bezeichnet wird. zum ersten theile des worts vgl. auch selhof oben und zum zweiten wört, wert, werder, bodenerhöhung unten.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 556, Z. 79.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
selbstvertagung seuge
Zitationshilfe
„selwort“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/selwort>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)