Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

senkspaten, m.

senkspaten, m.
'ein groszer eiserner spaden der brunnenmacher mit einem starken stiel, der vorne am auge des eisens etwas umgebogen ist, dasz die erde unter dem kreutz und der brunnenmauer damit herausgenommen werden kann'. Jacobsson 4, 142ᵃ; vgl. senken 3, b, senkbrunnen. im Bistritzer dialect heiszt der spaten sinkschaufel.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 597, Z. 36.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
selbstvertagung seuge
Zitationshilfe
„senkspaten“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/senkspaten>, abgerufen am 23.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)