Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sentimentalisieren, verb.

sentimentalisieren, verb.
empfindeln, 'von äuszerungen einer erheuchelten, oder einer lächerlichen und abgeschmackten empfindsamkeit'. Campe erg.-wb.: wir haben schön zeit zu sentimentalisiren, wenn wir nachher wie gejagte katzen im sack sitzen. Fr. Müller 3, 202; sie sentimentalisirte nicht mit der musik, sie gab eine übung, die ihrer bildung entsprach ... und doch war ihr spiel voll seele und schmelz. Gutzkow ritter vom g. 7, 143.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 615, Z. 40.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
selbstvertagung seuge
Zitationshilfe
„sentimentalisieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sentimentalisieren>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)