Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

september, m.

september, m.

eingebettete Stichwörter in diesem Artikel

der neunte monat des jahres; entlehnt aus lat. september (mensis), von septem, sieben, benannt, weil bei den Römern ursprünglich der siebente monat. Weigand 2, 700. so schon mhd., s. Lexer hwb. 2, 888: umb den andern augst, der ze latein september haiʒt. Megenberg 301, 7; nhd.: was im september bey hause zu verrichten. Hohberg 1, 130; des edlen hirsches brunfft gehet auf Egidii an, wo viele hirsche und thiere sind; sonst aber verziehet es sich wohl bis in die mitte des septembers. Döbel 1, 4ᵃ. im ältesten nhd. auch mit italienischer lautgebung set(t)ember: und darnach was es schön bis 25. setember. d. städtechron. 25, 37, 17 (Wilh. Rem cronica newer gesch., v. Augsburg, 1512 —1527; so gewöhnlich bei ihm, s. d. gloss.); item adi 3 settember ins hausz, het geest Egidi (am Aegidientage = 1 sept.) .. 25 [[undefined:poundsign]]. Tucher haushaltb. 13 Loose.im cimbr. übersetzt als siben-manot. cimbr. wb. 207ᵇ. als deutscher name gilt im allgemeinen herbstmonat, s. Weinhold d. deutschen monatsn. 42 (auch herbst 41); Karl d. gr. nannte ihn nach Einhart witumânôth, s. 5. 62; sonst wurde auch im ahd. herbistmânôth gesagt, s. 7. von seltnern bezeichnungen registriert Weinhold: der ander augst (Megenberg, s. oben), Ougstine (s. 32), evenmaent (nl., s. 37, vielleicht miszverständlich für november), finkenmonat (holst.), gherstmaend (Kilian, s. 38, vgl. engl. barleymonth 32), haberougst, hawersnit (39), hanffluchet (40), Michelsmonat (50, nach Fischart, syltisch Mochelsmuun), Pietmaent (altnl.), saemanet, seman, saͤemon (53), saumonat (54), silmand (55, ditmars.), speltmaend (56, Kilian), uberherbst (59, Tegerns. kal.), fulmonet, -mant, wickemaen (60, Bordesholm. kal.). im nhd. sind auch hartmond (Phil. v. Zesen), obstmonat vorgeschlagen worden, s. Adelung.über charakter und bedeutung des monats vgl. Hohberg s. 130 ff. öconom. lex.² 2719. Fleming t. jäger 387 ff. Behlen 5, 613 f. der 1. september als unglückstag E. H. Meyer volksk. 260. sprichwörter:
der september ist wie märz
und juni wie december, ohne scherz.
wenn der september noch donnern kann,
so setzen die bäume viel blüten an.
Wander 4, 543.
zusammensetzungen:
september-flüche
ich würde wol wenig davon haben ... wenn ich meine ersten heimlichen ausbrüche zu öffentlichen machen und die september-flüche über .. Deutschland publizieren wollte.
J. Paul freiheitb. 80;
septembergegend
so pflügten beide ruhevoll und es war schön anzusehen in der stillen goldenen septembergegend, wenn sie so auf der höhe an einander vorbeizogen.
Keller 4, 75;
septemberluft
frische septemberluft
jäger zum jagen ruft.
Wander 4, 543;
septemberregen
an septemberregen
für saat und kleben (reben) ist den bauern gelegen.
ebenda.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 616, Z. 38.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
selbstvertagung seuge
Zitationshilfe
„septembergegend“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/septembergegend>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)