Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

septime, f.

septime, f.
in der musik intervall von sechs tönen, im einzelnen als grosze, kleine und verminderte (älter falsche) septime unterschieden. Jacobsson 7, 338ᵇ f.dazu septimenakkord, m. bestehend aus grundton, terz, quint und (kleiner) septime; verminderter septimenakkord. 339ᵃ. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 617, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
selbstvertagung seuge
Zitationshilfe
„septime“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/septime>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)