Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sequestrieren, verb.

sequestrieren, verb.
unter sequester setzen, gerichtlich mit beschlag belegen oder beschlagnahmte güter durch einen sequestrator verwalten lassen. Campe erg.-wb.; vgl. Weigand 2, 700 f.: sequestrare vegetio, sequestriren Corvinus fons latinit. 591ᵇ; seqvestriren, sequestrato deponere. seqvestrirte gelter, pecunia seposita apud sequestrem. seqvestrirung, die, sequestratio. Stieler nachsch. 27ᵃ; derhalben will ich hiemit alle die, so mit ertz und silber, und vertrawtem gewercken gelt und gut umbgehn, und denen es sequestrirt und beygelegt wird, jhres thewren eydes erinnert haben. Mathesius Sar. 150ᵇ; sequestriren kan man suspecten leuthen bewegliche güter. Ayrer proc. im register;
das mans land solt sequestriern.
Liliencron histor. volksl. 4, nr. 514, 22 (vom jahre 1545).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 617, Z. 70.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
selbstvertagung seuge
Zitationshilfe
„sequestrieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sequestrieren>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)