Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sesselkrieg, m.

sesselkrieg, m.:
ihre (der Schweizer) cantonale streitigkeiten, in denen ein permanenter sesselkrieg einzelner personen und familien gegen einander den durchlaufenden rothen faden bildet, arten zuweilen in crawalle aus, denen man den namen 'revolutionen' beilegt. feuilleton der schlesischen zeitung 1867, nr. 84.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 634, Z. 56.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
selbstvertagung seuge
Zitationshilfe
„sesselkrieg“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sesselkrieg>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)