Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sessenrecht, n.

sessenrecht, n.
(vgl. unter sesz 1): der zuwerfung des alten canals steht an dieser stelle nichts im wege, da in der schnurgasse jedes haus sessenrecht hat und die fäcalstoffe schon seit jahrhunderten daselbst in den canal gehen. Frankfurter journal vom 18. febr. 1873, hauptbl., local. nachr.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 635, Z. 18.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
selbstvertagung seuge
Zitationshilfe
„sessenrecht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sessenrecht>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)