Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

setzgrube, f.

setzgrube, f.
grube zum pflanzen. Kramer deutsch - ital. dict. 2 (1702), 775ᵃ. vgl. setzen II, A, 3, a, γ, αα. im weinberg: darnach soll man auch solche ummgestochene erden widerumm gantz eben und gleich machen, letzlichen auch viel setzgruben, eyne jede anderthalb schuch weit, bisz gar auff die steyn unden am boden graben. Sebiz 510.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 689, Z. 74.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
selbstvertagung seuge
Zitationshilfe
„setzgrube“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/setzgrube>, abgerufen am 20.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)