Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

satzlich, adj.

satzlich, adj.
mundartlich in der Schweiz im sinne von bedächtig (gewöhnlicher gesätzlich). Stalder 2, 303; auch gleichbedeutend mit sätzisch ebenda.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1892), Bd. VIII (1893), Sp. 1840, Z. 70.

setzlich, adj.

setzlich, adj.
1)
dasselbe wie setzig 1. Kramer deutschital. dict. 2 (1702), 775ᵃ.
2)
dasselbe wie setzig 2. Stieler 2043. adverbial nd. settliken, nach festgesetzter ordnung: also hefft unse geistlike vader de paves sine kardenal, de setliken to tsamende komet, der hilligen kerken beste to provende. alte quelle im brem. wb. 4, 768.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 691, Z. 63.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
selbstvertagung seuge
Zitationshilfe
„setzlich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/setzlich>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)