Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

seunfzen, verb.

seunfzen, verb.,
alem. nasalierte form von seufzen, ebenso sünfzen, sümften, in älterer sprache, vgl. Lexer mhd. handwb. 2, 947; suspirium, ersunfftzgung, erseunftzigung, seunfftz Dief. gl. 569ᶜ; der die krysten zuo der selbigen stund sich hett gsächen rüsten mit senftzen. Morgant 307, 36 Bachmann, s. die anm. des herausgebers.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 707, Z. 49.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„seunfzen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/seunfzen>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)