Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

seue, sewe, f.

seue, sewe, f.
fischerboot Frischbier 2, 339, s. oben zweites seige sp. 196. die dort gegebene deutung musz wol aufgegeben werden, es ist eher beziehung zu nd. seve (sieb) anzunehmen, da der name den fischerbooten gegeben wird, die in der mitte einen fischkasten mit siebartig durchlöchem boden haben, vgl. auch säuge theil 8, sp. 1887.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 699, Z. 40.

sewe, sewener, f.m.

sewe, sewener, f.,m.:
es soll kein fremder sewener durstig sein bei nachtzeiten aus ihren sewen unsern sewenern irgein fisch überzusetzen auf verkauf. Danziger willkür; s. oben seue.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 708, Z. 37.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„sewe“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sewe>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)