Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sexte, f.

sexte, f.
die sechste stunde des kirchlichen tages, mittagsstunde:
wir mochten nit mit frid gesein
in unserm armen klosterlein.
metten, preim, sext und non
des vergasz wir alles schon.
fastn. sp. 471, 32.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 708, Z. 45.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„sexte“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sexte>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)