Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

sicheln, verb.

sicheln, verb.
1)
mit der sichel schneiden, abschneiden: falcare sicheln Dief. 223ᵇ; sichelen, metere, demetere fruges, et gramina Stieler 1989; sicheln, absicheln Kramer deutsch-ital. dict. (1702) 2, 801ᶜ; vgl.ab-, durch-, herunter-, nieder-, wegsicheln. ohne object:
an einem montag frühe, als man die mädchen sahe
jetzt sicheln in dem thau.
wunderhorn 1, 378 Boxberger;
nähende, ackernde, sichelnde. Göthe 36, 142; mit object:
(ich) sichle, mit den andern,
den blühenden klee.
1, 32;
bildlich, vom tode:
ha! eher soll der tod mich von der erde sicheln.
Kotzebue dram. sp. 3, 342.
2)
gesichelt, mit einer sichel versehen, oder, wie eine sichel gestaltet: auf der stirne hatte sie einen gesichelten über und über mit diamanten schimmernden mohnden. Lohenstein Arminius und Thusnelda 2, 1147ᵇ; er fuhr auf einem gesichelten streitwagen (einem sichelwagen). 1, 1195ᵇ.
3)
sich sicheln vom monde, sichelförmig werden: der mond sichelt sich schon. Campe.
4)
intrans. sichle, die beine beim gehen nach auswärts schleudern, wie solche mit plattfüszen zu thun pflegen. Seiler 268ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 716, Z. 62.

sichelte, f.

sichelte, f.,
schweiz. das erntefest, der ernteschmaus (sichelhenke, -lege, -löse) Stalder 2, 373; dasz sie die sichelten mit den andern leuten am gleichen samstag haben konnten. Gotthelf Uli der knecht 246 Vetter.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1900), Bd. X,I (1905), Sp. 717, Z. 53.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„sichelte“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sichelte>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)