Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siebdreher, m.

siebdreher, m.:
dann er war ein rechter schwartzkünstler, siebdreher und teuffelsbanner. Simpl. 1, 196, 1 Kurz; dasz gemeine leut, so entweder krancke kinder, krancke dienstbotten oder kranck vieh gehabt, oder denen etwas gestolen worden, .. zu denen alten weibern, weissen so genannten männern, oder besser zu sagen schwartzkünstlerischen lumpen, siebträhern, segensprechern und so beschaffenem gesindel geloffen, das nur im verdacht gewesen, ob gienge es mit, wo nicht gar teuffelischen, doch wenigst verbottenen künsten umb. 4, 15, 18.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 779, Z. 7.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siebdreher“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siebdreher>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)