Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siebengebirge, n.

siebengebirge, n.
gebirge mit sieben köpfen, gruppe von sieben bergen; so dichterisch von den sieben hügeln Roms. Campe:
aber heute verweile mir nicht, und wende die blicke
von dem siebengebirg früher und williger ab!
Göthe 1, 282 (röm. eleg. 15).
als eigenname, auch ohne dasz die zahl genau stimmt, so das Siebengebirge am Rhein, vgl. Aufsesz 1 (1832), 293:
der ae ̃ sidl raest übe' 's Sibmgebirg.
Leoprechting aus d. Lechrain 271.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 808, Z. 22.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siebengebirge“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siebengebirge>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)