Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siebenhundert, zahlw.

siebenhundert, zahlw.,
auch getrennt geschrieben: septingenta, -i, hd. sebin-, sieben-, nd. sevenhundert. Dief. gl. 528ᵇ; sibenhundert, septingenti. Maaler 372ᵈ; siebenhundert. o. septcens Hulsius 298ᵃ; septingenti Corvinus fons lat. 590ᵃ. Stieler 2014. Frisch 2, 274ᵃ; on die bürger zu Gibea, der wurden sieben hundert gezelet ausserlesen man. richt. 20, 15; und er (Salomo) hatte sieben hundert weiber zu frawen. 1 kön. 11, 3; und opfferten desselben tags dem herrn ... sieben hundert ochsen. 1 chron. 15, 11; guter freund, .., es waren eigentlich achthundert thaler in dem tuch eingenäht, ich finde aber nur siebenhundert thaler. Hebel 2, 12; die bergfey Anna Fritze, die ... über siebenhundert dienstbare geister gebietet. 61; wer auf einem wege von siebenhundert stunden nur allemal an fünf stunden weisz eine viertelstunde abzukürzen. 70. — als bestandtheil einer gröszern zahl: als volgiengen von Adam viertusent siben hundert acht und viertzig jar, ... von der zerstörung Troye siben hundert zwai und sibentzig jar. Appolon. v. Tiria 81, 1. 5 Schröder; das sein (Lamechs) gantzes alter ward, sieben hundert sieben und siebenzig jar. 1 Mose 5, 31; hundert centner, tausent sieben hundert fünff und sechzig sekel. 2 Mose 38, 25; wurden gezelet zum stam Dan, zwey und sechzig tausent und sieben hundert. 4 Mose 1, 39; tausent sieben hundert und sechzig. 1 chron. 10, 13; der kinder Arah (waren) sieben hundert und fünff und siebenzig. Esra 2, 5; darnach zogen sie weiter, sieben hundert und funffzig feldwegs. 2 Macc. 12, 17; der hausfreund aber hat nach den neuesten zählungen 700,000 leser. Hebel 2, 189. — in flectierter form: ein härd schaaff bey den sibenhunderten, septingenarius grex. Maaler 372ᵇ. jetzt ungebräuchlich, selbst bei zugesetztem artikel: es waren an die siebenhundert (nahezu, nicht ganz 700). — dazu das bruchzahlwort das siebenhundertel Campe, jetzt gewöhnlich siebenhundertstel, n., und das ordinale der siebenhundertste Adelung; septingentesimus sebenhundigeste (!), sibet hundertest, der siben-hundertest, seben hunderst, nd. seven hunderste. Dief. gl. 528ᵇ; das sibenhundertist jar, annus septengentesimus Maaler 372ᵇ; siebenhunderst, septcentiesme Hulsius 298ᵇ; der siebenhundertste, septingentesimus Frisch 2, 274ᵃ. — zahladverb: septuagesies ... seven hundert worfe. Dief. gl. 528ᶜ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 811, Z. 18.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siebenhundert“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siebenhundert>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)