Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siebenmeilenstiefel, m.

siebenmeilenstiefel, m.,
ein märchenhaftes motiv mythologischen ursprungs, stiefel, worin der träger bei jedem schritte sieben meilen zurücklegt, auch franz. bottes de sept lieues (bei Perrault), s. Grimm mythologie 3, 264. Borchart² s. 438. Strehlke wb. zu Göthes Faust 126ᵇ: ein sieben-meilenstiefel (tappt auf). Göthe 41, 252 (Faust II, 4); wunderbar veränderliche länder, fluren, auen, gebirge, steppen, sandwüsten entrollten sich vor meinem staunenden blick; es war kein zweifel, ich hatte siebenmeilenstiefel an den füszen. Chamisso 2, 328 Koch (Pet. Schlemihl 9); jetzt zog er (der menschenfresser) die siebenmeilenstiefeln an, die er hatte, das waren stiefeln, wenn man damit sieben schritte that, so war man eine meile gegangen. Bechstein märchenb. 86 (nach gewöhnlicher auffassung fördert dagegen éin schritt in diesen stiefeln um sieben meilen); nun nahm er (däumling) an jede hand einen seiner brüder .. und so ging es, hast du nicht gesehen, mit siebenmeilenstiefelschritten nach hause. ebenda;
kleiner däumling, kleiner däumling,
mächtig ist dein ruhm erbrauset,
mit den siebenmeilenstiefeln
schritt er schon durch manch jahrtausend.
Uhland (1864) 282 (rom. vom kleinen däumling, dafür weiter oben meilenstiefel);
als nämlich einst Napoleon auf seiner flucht durch Dresden kam
von Moskwa, liesz er bitten mich, damit er fördre seinen zug,
die siebenmeilenstiefel ihm zu borgen, die das Däumchen trug.
Platen 290ᵃ (romant. Oed. 3).
häufig in freierem gebrauche, vergleichsweise oder bildlich: es geht mit siebenmeilenstiefeln zur bezeichnung höchster schnelligkeit, s. Borchart² nr. 1094; wir genies ... schreiten vielmehr ohne besondere umstände in unsern siebenmeilenstiefeln, die wir bald mit auf die welt bringen, gerade auf die ewigkeit los. Eichendorff² 3, 77 (taugen. 8); aber wer mit siebenmeilenstiefeln geht, kommt nicht von Jeserich nach Brandenburg. Alexis hosen¹³ 106 (10. cap.); sein sohn machte ihm kummer, der in Franzelius' umgang allerlei toll communistische ideen eingesogen hatte und den biederen bourgeois und fortschrittsmann, der sein vater war, mit siebenmeilenstiefeln überholte. Heyse kinder der welt¹³ 1, 232;
der alte zeitenwagen, weil seine pferde kollern,
rennt über stock und block jezt, wir hörten wohl ihn bollern!
da kann's mit span'schen schritten nicht nachgezickzackt seyn,
nur mit sieb'nmeilenstiefeln geht's, wer nach will, hinterdrein!
Werner weihe der unkraft v. 156;
hätt' ich siebenmeilenstiefel,
lief' ich mit der hast des windes ...
nach dem haus des lieben kindes.
Heine 1, 159 Elster (auf d. Brocken).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 814, Z. 54.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siebenmeilenstiefel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siebenmeilenstiefel>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)