Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siebenmonatlich, adj.

siebenmonatlich, adj.
alle sieben monate geschehend, wiederkehrend. Campe. jetzt auch für das (veraltete) siebenmonatig: nichts zeugte mehr für die tüchtigkeit ihrer bürger (Cremas), als der siebenmonatliche widerstand gegen den kaiser. Giesebrecht gesch. der d. kaiserzeit 5, 215; soweit ist also das grosze werk vollendet, welches durch siebenmonatliche siegreiche kämpfe errungen wurde. kaiser Wilhelm I., telegramm von Versailles, 3. märz 1871.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 815, Z. 27.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siebenmonatlich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siebenmonatlich>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)