Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siebenundzwanzig, zahlw.

siebenundzwanzig, zahlw.
viginti septem Steinbach 2, 587: sieben und zwanzig haushaltungen verloren wohnung und habe. Hebel 2, 185. umgestellt nach lat. weise:
des weinmons zwayntzig siben tag,
verlor ich dj daruͤmb ich klag.
Schwartzenberg Cic. 151ᵃ.
von besonderer bedeutung im altgerm. (bez. indogerm.) volksglauben als das dreifache der neun: siebenundzwanzig walküren, 27 mal ein segen über den kopf eines kranken menschen oder in das linke ohr eines kranken rosses gesprochen (isländ.) s. Weinhold d. myst. neunzahl s. 6. 35. — zusammengesetzt: die maur fiel auff die ubrigen sieben und zwenzig tausent man. 1 kön. 20, 30; Sara ward hundert sieben und zwenzig jar alt. 1 Mose 23, 1; Ahasveros, der da könig war von India bis an Moren, uber hundert und sieben und zwenzig lender. Esth. 1, 1. — ordnungszahl: also ward die erde gantz trocken am sieben und zwentzigsten tage des andern monden. 1 Mose 8, 14; im sieben und zwenzigsten jar Assa des königs Juda. 1 kön. 16, 15. — sprichwörtlich er ist ein siebenundzwanziger, 'zur bezeichnung eines mannes, der in seiner sache zu hause, aber für dieselbe mehr aus starrsinn als aus vernünftigen gründen eingenommen ist'. Wander 4, 555. nach der hier gegebenen historischen erklärung würde das wort hier 'einen von 27' bedeuten. jetzt ist es nicht ungewöhnlich für einen menschen, der im jahre (18)27 geboren ist, entsprechend siebenunddreisziger, -achtziger u. s. w., auch von wein und dergl.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 828, Z. 76.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siebenundzwanzig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siebenundzwanzig>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)