Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siebenzahl, f.

siebenzahl, f.
numero settenario Kramer dict. 2, 805ᵇ, schon mhd. sibenzal, s. Lexer handwb. nachtr. 364; septenarius, septennis hd. seben zal, zal von syben ... soben czal, soben iare czale, getzael van seven, nd. seven tale. Dief. gl. 528ᵃ; nhd. sibenzalig (druckfehler?), ein zal von sibnen, septenarius numerus Maaler 372ᵈ; man sehe an die denckwürdige historia der sündfluth, da wird man befinden, wie sich alles durch die sieben-zahl verlauffen und zugetragen. Wesenigk spielsieben 115; der französischen republik kann nicht damit gedient sein dasz die schöne siebenzahl der Avignoner päpste zerstört werde. Augsb. allgem. zeit. 1872, s. 3640ᵃ. über die bedeutung der siebenzahl vgl. sieben (III). — dazu ahd. gesibenzalôt Graff 5, 643: an demo tagedinge ist kezeichenet daʒ zît dero ûfuuertigûn burg, diû danne chumftig ist, sô dise gesibenzaloten zîte hinauuerdent. Notker ps. 147, 12; mhd. sybenzalig septenarius Dief. gl. 528ᵃ (vgl. oben Maaler).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 829, Z. 42.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siebenzahl“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siebenzahl>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)