Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siebwerk, n.

siebwerk, n.
1)
in graupenmühlen das gerät, wodurch die gemahlene graupe gesiebt und sortiert wird. Jacobsson 4, 156ᵇ f. 7, 346ᵇ f.
2)
in hüttenwerken (trockenen pochwerken) eine anstalt zum durchsieben des gepochten schlichs, räderwerk. Jacobsson 3, 343ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 838, Z. 41.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siebwerk“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siebwerk>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)