Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siebziger, siebenziger, m.

sieb(en)ziger, m.
1)
ein aus siebzig einheiten bestehendes ganze Adelung, so
a)
von den (zwei und) siebzig übersetzern des alten testaments (vgl. siebenzig 3, c), ganz vereinzelt: wenn damit ... auf eine stelle des Daniels nach der übersetzung der siebziger gesehen würde. Lessing 10, 80. (oder unregelmäszige flexion des zahlworts?)
b)
bei den wollkämmern eine art feiner schrobeln mit 70 reihen haken. Campe.
2)
gewöhnlich von einem menschen, der 70 jahre alt ist: er ist schon ein siebenziger [mann] egli è gia [huomo] settuagenario. Kramer dict. 2, 805ᵇ; er ist ein siebenziger. Stieler 2015; ein siebenziger, vulg. ein siebenzigjähriger mann, septuagenarius Frisch 2, 274ᵃ. so auch ein ein-, zweiundsiebziger u. s. w., doch sagt man siebziger wol auch für einen mann in den siebzigen (also 70—79 jahr alt). so tirolisch sîbezger Schöpf 672.
3)
wein und dergl., der im jahre (18)70 (bez. 1770 u. s. w.) gewachsen ist, vgl. Adelung. so auch: (da) wurde lustig getrunken — der wein lag ihm nicht überzwerch im fasz — Schliengener, Böllinger, Steinenstatter vier und achtziger, achtziger, vier und siebenziger. beim vier und siebenziger blieben sie sitzen. Hebel 3, 8. in diesem sinne auch adjectivisch verwendet: siebziger wein u. ähnl.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 834, Z. 60.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siebziger“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siebziger>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)