Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siechensack, m.

siechensack, m.
sack eines aussätzigen (?). übertragen:
solch gselln (splitterrichter) tragen nur siechen seck,
ins hinter theil jr sünd thun steckn, ...
aber in fordern sack gemein
steckens des nechsten splitterlein.
Eyering 2, 388.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 849, Z. 55.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siechensack“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siechensack>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)