Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siechmeister, m.

siechmeister, m.
in clöstern, infirmarius Frisch 2, 274ᵇ, der die kranken zu besorgen hatte Campe, aufseher einer siechenstube, eines siechenhauses Schm. 2, 214, s. auch siechenmeister. besonders in der ältern sprache, mhd. siechmeister Lexer hwb. 2, 910, mnd. sêkmester Schiller-Lübben 4, 176ᵇ: infirmarius siechmeister Dief. gl. 297ᵇ (voc. v. 1482); so schalle ein sichmeister wer der dann were in dem closter zu Eylwerstorff, dye guilde von der huffen innemen. qu. bei Scherz-Oberlin 1497; die scheft zu Schwalpach seint nit herein gerechnet, die gehörent dem siechmeister zu. Grimm weisth. 2, 16; mit den siechmaistern soll es ebenfalls also gehalten und järlich in der kirchenraitung von inen rechenschaft aufgenommen und alweg ain neuer an stat des eltisten .. geseczt werden. Salzb. taid. 162, 29; später selten, von nichtklösterlichen ämtern: bürger und schneider allhier, wie auch siechmeister in der landschule. grabstein in Naumburg v. 1767 bei Dief.-Wülcker 854. — entsprechend die siechmeisterin in einem nonnenkloster, mhd. siechmeisterinn(e) Lexer handwb. 2, 910, mnd. zekenmestersche Schiller-Lübben 4, 176ᵇ: 'die siechmaisterin hat u. a. zu sorgen für das bettgewand für die siechen und was zu söllichen sachen not ist, als so man haut ze baden, ze lassen, ze zwachen. s. Strauchs anm. zu Marg. Ebner XV, 46 (s. 336); dasz man den siechen in dem siechenhaus gebe, was die siechmeisterin am allerbesten duincke. qu. bei Scherz-Oberlin 1498.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 852, Z. 12.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siechmeister“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siechmeister>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)