Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siedelbau, f.

siedelbau, f.,
siedelbuiwe, sedelbau, constructio, sartae tectae servatio sedis s. curtis. Scherz - Oberlin 1498: ouch hat die burg zu Geylnhusen daʒ recht in dem walt, daʒ die burgman dye da in gesessen sin, mogen (holz) hauwen ze irme siedelbuiwe in der burg. quelle s. ebenda. danach bei Campe.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 863, Z. 77.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siedelbau“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siedelbau>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)