Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siegelgut, n.

siegelgut, n.
geprüfte und gesiegelte ware (?); scheint speciell von hopfen gesagt zu werden: gute trockene prima-waare erzielte in kleinen pöstchen nach qualität 60—70 fl., Wolnzacher siegelgut einige ballen 78—80 fl. Frankf. journal 1868, nr. 239 (28. aug.), s. 2ᶜ (Nürnberger hopfenbericht); auch gestern war das geschäft nicht unbedeutend und kamen bei bedarf für brauconsum mehrere posten Hallertauer siegelgut zu 156—170 fl. ... aus dem verkehr. 1871, 1. jan. (desgl.)
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 906, Z. 11.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siegelgut“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siegelgut>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)