Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siegelschank, m.

siegelschank, m.,
ältere nebenform zu siegelschrank, mhd. (15. jahrh.) sigelschanc Lexer hdwb. 2, 916: it. zwey dusent gulden han wir (die rechenmeister) an hellern und tornossen dem rade geandeloget die in den sigelschancke gestalt sin. schlusz der einzelausgabe im rechenbuch von 1427.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 910, Z. 65.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siegelschank“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siegelschank>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)