Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siegesfeuer, n.

siegesfeuer, n.
feuer, das als zeichen des sieges (um ihn kundzuthun oder zu feiern) angezündet wird. dazu:
dankbar seinem gast
blieb doch der wirth und hat .. gehaszt
nur den berücker, den verführer,
geehrt den siegesfeu'ranschürer.
Immermann 13, 268 Hempel.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 922, Z. 9.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siegesfeuer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siegesfeuer>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)