Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siegesgefühl, n.

siegesgefühl, n.:
dasz der chalif .., kaiser und oberpriester in einer person, seine heere nicht allein mit dem siegesgefühl überlegener streitkräfte, sondern auch mit dem fanatismus des glaubens erfüllte. Giesebrecht kaiserz. 1⁵, 499; der letzte aufstand der Wenden hatte die macht Heinrichs des löwen von neuem gestärkt. schon als der kaiser nach Deutschland zurückkehrte, konnte er ihm in vollem siegesgefühl entgegentreten. 5, 512. s. auch siegeshoffnung und Campe.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 923, Z. 10.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siegesgefühl“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siegesgef%C3%BChl>, abgerufen am 15.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)