Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siegesgeschrei, n.

siegesgeschrei, n.:
sieges - geschrey, n., sieges - zuruffung, f. grido di allegrezza, applauso per la vittoria, acclamatione festiva: vittoria! vittoria!
Kramer dict. 2, 810ᵃ,
jubelgeschrei beim siege, s. auch Campe: hörtest du keinen tumult in der nähe? kein siegsgeschrey? Schiller 2, 175 (räuber 5, 1 schauspiel);
dann jauchzen wir im siegsgeschrey.
Klopstock 1, 63;
(geschrey hinter dem theater:) triumph! triumph! Elektra und Iphise. wem gilt das siegsgeschrey?
Gotter 2, 172;
es schallt auf allen wegen
dann frohes siegsgeschrey.
Schenkendorf bei Wackernagel leseb. 2², 1500, 26.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 924, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siegesgeschrei“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siegesgeschrei>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)