Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siegeskraft, f.

siegeskraft, f.,
vgl. siegekraft:
stärke die Troer so lange mit siegskraft, bis die Achaier
meinen sohn mir geehrt.
Voss Ilias 1, 509;
morgen wird ja der gott, wem er will, darreichen die siegskraft.
Od. 21, 280;
freier:
mit siegeskraft der wahrheit stehen sie auf,
die lügner, die verleumder zu beschämen.
Schiller Piccolom. 2, 2;
in siegeskraft des schahes der welt,
im namen des, der die sonn' erhellt,
faszt' ich den recken am gürtelband.
Rückert Firdosi 1, 185.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 925, Z. 72.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
seufzung siegeswonne
Zitationshilfe
„siegeskraft“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siegeskraft>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)