Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siegeszug, m.

siegeszug, m.,
vgl. siegerzug.
1)
siegreicher kriegeszug (vergl. siegeslauf): die siegszüge gottes. Herder 12, 64 Suphan; so wäre es doch tausendfach beschämend und erniedrigend für Deutschland, wenn es nach einem beispiellosen siegeszuge ... nicht die kraft haben sollte, die alten reichslande ... wieder für das neu erstandene kaiserreich festzuhalten. neue preusz. zeitung 1871, nr. 34, s. 1ᵃ.
2)
öffentlicher, feierlicher aufzug eines siegers oder siegreichen heeres, triumphzug. Campe.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 934, Z. 26.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
siegeswind simeonskraut
Zitationshilfe
„siegeszug“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siegeszug>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)