Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

sieggekrönt, adj.

sieggekrönt, adj.
mit sieg gekrönt. Campe: so wie er (David) zur seite gottes sieggekrönet sasz in seinem hause auf dem heiligen berge. Herder 12, 268 Suphan; wie eine einwohnerschaft, die einen sieggekrönten helden aus ihrer mitte im triumphe empfängt. Auerbach dorfgesch. 1, 119;
will es der himmel, dasz ich sieggekrönt
aus diesem kampf des todes wiederkehre.
Schiller jungfrau von Orl. 3, 4;
und Bajazet und Selim, sieggekrönt
aus dieser erde nebelkampf gegangen,
sie muszten folgen, als sein (des todes) wort sie rief.
Körner Zriny 4, 5.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 935, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
siegeswind simeonskraut
Zitationshilfe
„sieggekrönt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/sieggekr%C3%B6nt>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)