Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

siegtrunken, adj.

siegtrunken, adj.,
vgl. siegestrunken. Campe:
siegtrunken Atreus sohn zurück von Troja kam.
Gotter 2, 32;
daher, des helden (Gustav Adolfs) stell gebührlich zu vertreten,
hat er (Bernhard von Sachsen), als heimlich sie 'den stern schon angebetet,
begierig sie geführt auf den siegtrunknen feind.
wunderhorn 1, 539 Boxberger;
ha, dasz mich nicht im goldnen mörser
zerstampfte der siegtrunkne Perser!
Freiligrath⁵ 1, 65.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1901), Bd. X,I (1905), Sp. 949, Z. 68.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
siegeswind simeonskraut
Zitationshilfe
„siegtrunken“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/siegtrunken>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)